www.unter-deutschland.de www.unter-berlin.de www.unter-schleswigholstein.de
unter hamburg

Führungen durch den Tiefbunker am Berliner Tor

 

 

Der Verein "unter hamburg" lädt Sie zu einer Führung durch einen 1940 erbauten, dreigeschossigen Rundbunker aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges ein. Wie nur wenige andere derartige Bauwerke ist der Bunker komplett unterirdisch angelegt und galt damit als bombensicher. Während der Feuersturm-Nacht überlebten ca. 800 Menschen in ihm den grossen Luftangriff auf die südöstlichen Stadtteile.

 

Von 1960 bis 1963, und damit 2 Jahre vor der Errichtung des Regierungsbunker in Ahrweiler, wurde der Bunker am Berliner Tor im Zuge der Neuorganisation des Zivilschutzes Westdeutschlands zu einem sogenannten Schutzbauwerk umgebaut, das 450 Personen vor den Auswirkungen eines atomaren Schlagabtausches zwischen der NATO und den Staaten des Warschauer Abkommens schützen sollte. Dieser Umbau erfolgte experimentell und am 19.7.1963 wurde das Bauwerk, als erster öffentlicher Schutzbau Hamburgs, den Behörden der Stadt übergeben.

 

Bild Druckschleuse   Bild Aufenthaltsraum  Bild Notstromdiesel

  

Lesen Sie auch den Beitrag: 60 Jahre öffentlicher Tiefbunker Berliner Tordamm

 

Als Ergänzung zu unseren Rundgängen hat die Arbeitsgruppe Visualisierung

ein interaktives Modell des Bunkers geschaffen. Es soll helfen, den Aufbau, die Funktionen

und die räumlichen Dimensionen des Bauwerkes zu verstehen.

Hinweis: Wegen der Programmierung in Flash kann es zu Problemen bei der Darstellung kommen.

Eine kurze Bedienungsanleitung finden Sie zu Beginn des Rundganges. ...mehr

 

Die Dauer des Rundgangs beläuft sich, je nach Gruppengröße und Interesse, auf 120 - 180 Minuten.

 

Die nächsten Rundgängstermine : 

 

Sa., 27.07.2024,  um 15:00 Uhr  (Referent Rossig)

So., 25.08.2024,  um 11:00 und 14:30 Uhr (Referent Aldenhövel)

Fr., 20.09.2024,  um 14:30 Uhr (Referent Aldenhövel)

So., 22.09.2024,  um 11:00 Uhr (Referent Aldenhövel)

Sa., 28.09.2024,  um 12:00 und 15:00 Uhr  (Referent Rossig)

Sa., 30.11.2024,  um 12:00 und 15:00 Uhr  (Referent Rossig)

 

Rundgangsentgelt:  10.- € p.P. / erm. 8.- € p.P.

(Ermäßigung für Schüler, Studenten, ALG, Kriegsversehrte)

Anmeldung bitte über E-Mail-Kontakt ( info(ad)unter-hamburg.de ) !

 

Sollten Sie Interesse an Sonderterminen haben, schreiben Sie uns gerne an.

Gruppenstärken von maximal 15-18 Personen sind möglich und individuelle Termine planbar.

Bitte melden Sie sich diesbezüglich gerne bei uns.

 

Hinweise:

Gegenwärtig befindet sich über unserem Bunker eine große Baustelle, die Brücke

über die Bürgerweide muss erneurt werden.

Die Grünanlage am Berliner Tor ist deshalb durch eine Baustelleneinrichtungsfläche

blockiert und der Bunker schwer einzusehen.

Bitte umrunden Sie diese Baufläche und halten sich im Park dann rechts,

die Gruppe sollte man dann sehen können.

 

Und noch ein paar Worte an nächtliche und/oder illegale Besucher:
Der Bunker ist jetzt videoüberwacht !!!
Leider müssen wir den Bunker so schützen, in den letzten fünf Jahren wurden dem Denkmal
Sachschäden über mehrere tausend Euro beigebracht, von den Diebstählen einmal abgesehen.
Einbruchsversuche werden nun sehr effektiv und in Sekundenbruchteilen weitergemeldet.
Jeder Täter sollte mit dem spontanen Erscheinen der Polizei und/oder höchst engagierter
Vereinsmitglieder zu jeder Tages- und Nachtzeit rechnen !

 

Ort :

Grünanlage, Nähe U/S Berliner Tor an der Borgfelder Straße

Navigieren Sie zum Bunker mit 3Words:  https://w3w.co/verkehr.sollen.abbauen

Mehr Infos zu 3Words findet man hier:  https://what3words.com/de/using-your-address

 

 

Treffpunkt auf Google maps anzeigen

 

 

Kontakt und Anmeldungen:

 

 

unter hamburg e.V. 

Tel. : 040 / 682 67 560
Fax. : 040 / 682 67 561
Mail : info@unter-hamburg.de

 

Da die Besucher in kleinen Gruppen durch das Bauwerk geführt werden, ist eine Voranmeldung nötig. Bitte lesen Sie unsere Hinweise und Bedingungen zu Führungen durch die Bauwerke. Da es im Bunker auch an warmen Tagen ungemütlich kühl sein kann, empfehlen wir warme, pflegeleichte Kleidung. Festes Schuhwerk ist ebenfalls ratsam.

Einen kleinen Vorgeschmack auf die Führungen bieten folgende 360°-Aufnahmen aus dem Bunker am Berliner Tor.

Zum Download einfach eines der beiden Fotos anklicken und anschließend den Blickwinkel selbst bestimmen.

   

 Blick in den Waschraum

 Arbeitsplatz der Bunkeraufsicht

 

Copyright für beide 3D-Fotos: Markus Scholz.

 

Lassen sich die Animationen nicht öffnen, muss die kostenlose Quicktime-Software auf dem Computer installiert werden.

Veranstaltungen:

Nächste Rundgänge in:

Hamburg

27.07. (Sa.) - Berliner Tor

25.08. (So.) - Berliner Tor

20.09. (So.) - Berliner Tor

28.09. (Sa.) - Berliner Tor

30.11. (Sa.) - Berliner Tor

[mehr]

Schleswig-Holstein

Momentan keine Planungen !

[mehr]
 

Karte Google+ Facebook