8. April 2009

 
Newsletter
unter
hamburg
 

Sehr geehrte Freunde der unterirdischen Bauwerke!

Pünktlich zu Ostern gibt es auf unserer Homepage wieder einiges zu entdecken: In einem neuen virtuellen Rundgang, können Sie online die derzeit wegen Bauarbeiten gesperrte U-Bahnstation „Hauptbahnhof Nord“ erkunden.

 

Auch von der wissenschaftlichen Forschung gibt es Neues zu berichten: Eine Essay beschäftigt sich mit der Frage des Umgangs bei der Nutzung historischer Bauwerke und auch die Rubrik „literatur“ wird langsam aber sicher mit Leben gefüllt werden.

Wir freuen uns wie immer auf Ihr Interesse, Ihren Besuch bei unseren Veranstaltungen und wünschen ein frohes Osterfest!

 

Ihr Team von

Unter hamburg e.V.

 

Virtueller Rundgang durch die U-Bahn-Haltestelle Hauptbahnhof Nord.

Die 1968 fertig gestellte Haltestelle der damals neuen Linie U2 ist auf den ersten Blick eine Haltestelle wie jede andere auch. Auf den zweiten Blick offenbaren sich jedoch an vielen Stellen interessante Einblicke in die Geschichte des Bauwerkes und Nutzungen, die fernab des normalen U-Bahnbetriebes liegen. Manches davon liegt versteckt oder ist der Öffentlichkeit nicht oder nur bedingt zugänglich. In Kooperation mit der Hamburger Hochbahn AG entstand dieser virtuelle Rundgang, der einige dieser Orte zeigt und die Geschichte der Haltestelle auch anhand bislang unveröffentlichter Filmdokumente beleuchtet. mehr...

 

Authentizität und Musealität historischer Bauwerke

Die Kunsthistorikern Nadine Heilig beleuchtet einen spannenden Konflikt in der Nutzung historischer Bauwerke. Die Verdeutlichung von Spuren von Geschichte an einem authentischen Ort stellt sie dem Konzept der Musealisierung gegenüber. Verändert sich ein historischer Ort, wenn er im Rahmen einer Ausstellung umgestaltet wird? Wie verändert sich seine Atmosphäre oder verliert er sie sogar? mehr...

 

Literatur

Das Thema „untergrund“ ist ein weites Feld. Dieses zeigt sich auch in der Literatur, die über das Thema veröffentlicht wurde. In loser Folge stellen wir Ihnen in Zukunft in der Rubrik „rezensionen“ verschiedenste Publikationen vor. Den Anfang macht das vom Gründer der Hamburger Unterwelten, Ullrich Christiansen, verfasste Buch „Hamburgs dunkle Welten“. mehr...

 

„Hamburgs dunkle Welten“ im Hochbunker in der Wendenstraße

Am 19. April 2009 findet im Rahmen der Vattenfall-Lesetage ein besonderer Höhepunkt statt: Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der inzwischen fest im Hamburger Kulturkalender verankerten Veranstaltung für Literaturbegeisterte zwischen sechs und 99 Jahren, stellten 2009 über 180 Autoren in 140 Veranstaltungen ihre Werke der Öffentlichkeit vor. Dabei legen die Veranstalter Wert darauf, Literatur an ungewöhnlichen Orten zu präsentieren, wobei Ort und Buch miteinander korrespondieren. In diesem Rahmen liest der bekannte Hamburger Bunker-Experte Ulrich Christiansen aus seinem Buch „Hamburgs dunkle Welten“ im Hochbunker in der Wendenstraße. mehr...

 

Mitarbeit bei „unter hamburg e.V.“

Sie haben historisches Interesse, Spaß im Umgang mit Menschen und interessieren sich besonders für Gebäude im Untergrund und ihre Geschichte? Wie man aktiv im Verein „unter hamburg“ mitmachen kann, erläutert wir auf unserer Homepage auf der Seite mitarbeit. mehr...

Interesse an einer Mitgliedschaft? Melden Sie sich einfach unter Tel. 040 / 682 67 560 oder per E-Mail. Wir laden Sie gerne zu unserem nächsten Vorstellungsabend ein.

 

Die nächsten Führungen:

     

  • Nächste Führungen durch den Tiefbunker am Berliner Tor:
    Sa., 25.04.2009, 12.00 Uhr mehr...
  • Nächster Rundgang „Luftschutz auf dem Dulsberg“
    Sa., 13.06.2009, 14.00 Uhr mehr...
  • Nächster Rundgang „Barmbek Nord/MZA Drosselstraße“
    So., 14.06.2009, 14.00 Uhr mehr...
  •  

Weitere Infos: mehr...

Wie freuen uns auf Ihre Anmeldung: mehr...


Informationen über "unter hamburg e.V."

     

  • Der Verein - unsere Zielsetzung mehr...
  • Hintergrund der Arbeit von "unter hamburg e.V."  mehr...
  • Informationen zur Gemeinnützigkeit und Vernetzung von "unter hamburg e.V." mehr...
  • Individuelle Führungen für Gruppen, Betriebe, VHS-Kurse oder Schulklassen können flexibel vereinbart werden mehr... 
  • Wir freuen uns selbstverständlich auch über Informationen von Zeitzeugen, Anregungen sowie ggf. auch Lob und Kritik mehr... 

unter hamburg e.V.

Tondernstr. 33 a

22049 Hamburg

 

Fon: 040 / 682 67 560

Fax: 040 / 682 67 561

 

info@unter-hamburg.de

www.unter-hamburg.de